TU München Stammgelände Gebäude 0503 - Sanierung Thiersch-Hörsaal

Der Thiersch-Hörsaal ist der größte Hörsaal des Gebäudes, er wurde zuletzt Mitte der 1980er Jahre saniert. In 2010 wurde der Entschluß gefaßt, den verlorengegangenen repräsentativen Charakter des Hörsaals wiederherzustellen und den Brandschutz zu ertüchtigen. Einrichtungen wie Pult und Tafelanlage sowie die Medien- und Lichttechnik wurden vollkommen erneuert. Als Lichtquelle wurden LED-Leuchten ausgewählt. Der neuen Brandschutzdecke wurde eine Akustikdecke untergehängt, die Akustikrückwand umgestaltet sowie eine Fluchttreppe von der Galerie geschaffen. Weiterhin wurden Bodenbelag und Verdunkelungsanlage ausgetauscht.


Bauherr:
Freistaat Bayern
Projektleitung und Planung:
Staatliches Bauamt München 2
Ausschreibung und Bauleitung:
Architekturbüro Bernd Hofmann, Gauting
Bauzeit:
August 2010 bis Februar 2011