Tierhaltung für Schweine, Moorversuchsgut 2, Oberschleißheim

Bauherr:
Freistaat Bayern, Staatministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Nutzer:
Ludwig-Maximilians-Universität München

Projektleitung / Entwurf:
Staatliches Bauamt München 2
Hochbauabteilung H 1.2

Ausführungsplanung / Bauleitung:
LST Vertriebs GmbH / Staatliches Bauamt München 2
Liegenschaftsabteilung 2

Hauptnutzfläche: 2.066 qm
Bruttogeschoßfläche: 2.249qm
Bruttorauminhalt: 17.643 qm
Bauzeit: April 2012 - November 2012

Auf dem Gelände des Moorversuchguts in Oberschleißheim wird für den Lehrstuhl für Molekulare Tierzucht und Biotechnologie der LMU München eine Tierhaltung für Schweine geschaffen.
Neben den klassichen Stallabteilen ist in dem Gebäude ein Laborbereich für die Forschung untergebracht.
Bei dem Konzept wurde besonders auf Ökologie und einen artgerechten Umgang mit Tieren geachtet. So werden auf dem Grundstück Teilbereiche renaturiert, bestehende Gebäude und Anlagen an eine neue energieeffiziente Heizzentrale angeschlossen, die alten Freianlagen ertürchtigt und sämtliche Planungen auf die Bedürfnisse der Tiere abgestimmt.