Hochschule für Musik und Theater München - Sanierung und Umbau des Gebäudes Luisenstraße 37a

Hochschule für Musik und Theater - Luisenstraße 37a

Das Gebäude Luisenstraße 37a stammt aus der Mitte der 1950er Jahre und gehörte früher zur Technischen Universität München. Heute steht es als typisches und besonders gelungenes Zeugnis der damaligen Architekturauffassung unter Denkmalschutz.


Die Hochschule für Musik und Theater möchte hier nicht nur Unterrichts- und Übungsräume unterbringen, sondern auch die beiden Säle, "Reaktorhalle" als Werkstatttheater und "Carl-Orff-Auditorium" als Konzert- und Vortragsraum, zu neuem Leben erwecken.


Hochschule für Musik und Theater - Reaktorhalle

Bauherr:
Freistaat Bayern

Projektleitung:
Staatliches Bauamt München 2

Bauzeit:
Mai 2007 bis August 2008

Kosten:
8.900.000 €