Umbau und Anpassung des Gebäudes 0840, Veterinärstr. 13 für die Unterbringung des Lehrstuhls für Tierschutz, Verhaltenskunde, Tierhygiene und Tierhaltung




Bauherr
Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Nutzer
Ludwig-Maximilians-Universität München

Projektleitung
Staatliches Bauamt München 2
Hochbauabteilung H 1.2

Ausführungsplanung / Bauleitung
Ing. Büro Deutsch

Bruttogrundfläche: 2.065,00 qm
Bruttorauminhalt : 6.840,00 cbm
Bauzeit: Juni 2007 - März 2009

Das im Jahr 1902 erbaute Gebäude liegt in unmittelbarer Nähe zum Englischen Garten, auf dem Stammgelände der Tierärztlichen Fakultät der LMU München.
Ursprünglich wurde das Gebäude als Geburtshilfeklinik für kleinere Haustiere erbaut und nach dem 2.Weltkrieg als Verwaltungsgebäude genutzt.
Das Gebäude wird nun von dem Lehrstuhl für Tierschutz, Verhaltenskunde, Tierhygiene und Tierhaltung genutzt. Der Spagat zwischen neuester Technik in der Labornutzung und behutsamer Sanierung alter Bausubstanz stellt den besonderen Reiz dieser Maßnahme dar.